Zum Hauptinhalt springen

Tierärzte

Seit unserer Mitgliederversammlung im März 2009 setzen wir uns als Vereinigung von Katzenliebhabern, -schützern und -züchtern noch mehr für die Gesundheit unserer Lieblinge ein. Die Mitgliederversammlung hat einstimmig einer Änderung der Zuchtbestimmungen zugestimmt, mit der wir die weitere Verbreitung der Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM oder HKM) bei bestimmten Rassen einzuschränken versuchen. Es wurde einstimmig beschlossen, dass Zuchtkatzen und -kater der Katzenrassen Perser, Britisch Kurz- und Langhaar, Maine Coon, Sibirische Katze, Neva Masquarade, Ragdoll, Norwegische Waldkatze ab 01.01.2011 bis spätestens im Alter von 2 Jahren auf HCM negativ geschallt werden müssen. Dieser Herzultraschall muss alle 2 Jahre neu durchgeführt werden. Die geschallten Tiere müssen vorab alle durch einen Microchip gekennzeichnet werden, so dass eine Verwechslung der Testergebnisse ausgeschlossen werden kann.

Die Testergebnisse sind bei Beantragung von Stammbäumen unserem Zuchtbuch in Kopie vorzulegen. Zur Sicherheit empfehlen wir allen unseren Züchtern, egal welcher Rasse, die zur Zucht eingeesetzten Tieren bei einem zertifizierten Tierarzt schallen zu lassen. Nachfolgend veröffentlichen wir daher eine Liste von uns anerkannter Tierärzte, bei denen Sie die vorgeschriebenen Untersuchungen durchführen und dokumentieren lassen können.

Stellen Sie fest, dass unsere Angaben zu einzelnen Ärzten nicht mehr aktuell oder unvollständig sind, bedanken wir uns für Hinweise per Mail.

Oops, an error occurred! Code: 20220927054342b32a96ef